808 Schweiz AG

INSEKTENBEKÄMPFUNG

Die Bekämpfung von Schadinsekten kann mit verschiedenen Formulierungen erfolgen. Aufgabe der Formuliertechnik ist es, biozide Wirkstoffe zu speziellen Präparaten für bestimmte Anwendungsmethoden (Sprühen, Spritzen, Nebeln, Lackieren usw.) aufzubereiten. Grundsätzlich gilt: Je gezielter Biozide eingesetzt werden, um so geringer sind Mittelaufwand und evtl. Belastungen für Mensch, Tier und Umwelt.

Manchmal erfordern Schädlingsart, Raumgröße und Raumnutzung flächendeckende Bekämpfungsmethoden - man kann auch zwischen aktiven und passiven Bekämpfungsmethoden unterscheiden.

Bei der aktiven Methode wird das Biozid direkt zum Schädling gebracht (Nebeln, Sprühen, Spritzen). Der Erfolg ist im allgemeinen rasch sichtbar. Bei passiven Methoden hingegen muß der Schädling zum Biozid kommen (Flächenbelag, Streumittel, Köder usw.). Der Erfolg stellt sich in der Regel verzögert ein.

Beide Methoden sind kombinierbar. Beispiele: Erst Barriere-Behandlung mit einem dauerwirksamen Biozid (Detmol-Konzentrate oder insektizide Lacke), anschließend Vernebeln eines Biozides mit Austreibeeffekt. Oder: Aufspüren des Schabenverstecks, dann gezielte Bekämpfung mit einem dauerwirksamen Biozid (Detmol oder SchwabEX).

Home -

INSEKTENBEKÄMPFUNG

Die Bekämpfung von Schadinsekten kann mit verschiedenen Formulierungen erfolgen. Aufgabe der Formuliertechnik ist es, biozide Wirkstoffe zu speziellen Präparaten für bestimmte Anwendungsmethoden (Sprühen, Spritzen, Nebeln, Lackieren usw.) aufzubereiten. Grundsätzlich gilt: Je gezielter Biozide eingesetzt werden, um so geringer sind Mittelaufwand und evtl. Belastungen für Mensch, Tier und Umwelt.

Manchmal erfordern Schädlingsart, Raumgröße und Raumnutzung flächendeckende Bekämpfungsmethoden - man kann auch zwischen aktiven und passiven Bekämpfungsmethoden unterscheiden.

Bei der aktiven Methode wird das Biozid direkt zum Schädling gebracht (Nebeln, Sprühen, Spritzen). Der Erfolg ist im allgemeinen rasch sichtbar. Bei passiven Methoden hingegen muß der Schädling zum Biozid kommen (Flächenbelag, Streumittel, Köder usw.). Der Erfolg stellt sich in der Regel verzögert ein.

Beide Methoden sind kombinierbar. Beispiele: Erst Barriere-Behandlung mit einem dauerwirksamen Biozid (Detmol-Konzentrate oder insektizide Lacke), anschließend Vernebeln eines Biozides mit Austreibeeffekt. Oder: Aufspüren des Schabenverstecks, dann gezielte Bekämpfung mit einem dauerwirksamen Biozid (Detmol oder SchwabEX).

INSEKTENBEKÄMPFUNG

Die Bekämpfung von Schadinsekten kann mit verschiedenen Formulierungen erfolgen. Aufgabe der Formuliertechnik ist es, biozide Wirkstoffe zu speziellen Präparaten für bestimmte Anwendungsmethoden (Sprühen, Spritzen, Nebeln, Lackieren usw.) aufzubereiten. Grundsätzlich gilt: Je gezielter Biozide eingesetzt werden, um so geringer sind Mittelaufwand und evtl. Belastungen für Mensch, Tier und Umwelt.

Manchmal erfordern Schädlingsart, Raumgröße und Raumnutzung flächendeckende Bekämpfungsmethoden - man kann auch zwischen aktiven und passiven Bekämpfungsmethoden unterscheiden.

Bei der aktiven Methode wird das Biozid direkt zum Schädling gebracht (Nebeln, Sprühen, Spritzen). Der Erfolg ist im allgemeinen rasch sichtbar. Bei passiven Methoden hingegen muß der Schädling zum Biozid kommen (Flächenbelag, Streumittel, Köder usw.). Der Erfolg stellt sich in der Regel verzögert ein.

Beide Methoden sind kombinierbar. Beispiele: Erst Barriere-Behandlung mit einem dauerwirksamen Biozid (Detmol-Konzentrate oder insektizide Lacke), anschließend Vernebeln eines Biozides mit Austreibeeffekt. Oder: Aufspüren des Schabenverstecks, dann gezielte Bekämpfung mit einem dauerwirksamen Biozid (Detmol oder SchwabEX).

Detmol-BIO.A
Detmol-cap
Detmol-dur A
Detmol-flex
Detmol-FLIP
Detmol-fum 1000
Detmol-lack D
Detmol-long
Detmol-plus
Detmolin F
Detmolin P
FOG 1
Gerinol-EC
Gerinol-S
Gerinol-spray
GreenRange AE
GreenRange DE
GreenRange DE (Aerosol)
GreenRange EC
GreenRange HN
GreenRange KN
JuvenEX EC
SchwabEX-prime
SchwabEX-spray
Wespen-spray
ALL in ONE Fliegen- und Wespenfalle
C&C-Gun
Detektiv ·MT·
Detektiv ·prison·
Detektiv ·S·
Fruchtfliegenfalle
Gel-Depot AGRO
Lockstofftablette
Monitor-Fensterbox
Profi-Inspektionskoffer
SchwabEX-GUN
SchwabEX-press
SprayBOSS
Teleskop-Sprayer "superflex" mini
turbo-sprayer
Teleskop-Sprayer "superflex"
Teleskop-Sprayer

INSEKTENBEKÄMPFUNG

Die Bekämpfung von Schadinsekten kann mit verschiedenen Formulierungen erfolgen. Aufgabe der Formuliertechnik ist es, biozide Wirkstoffe zu speziellen Präparaten für bestimmte Anwendungsmethoden (Sprühen, Spritzen, Nebeln, Lackieren usw.) aufzubereiten. Grundsätzlich gilt: Je gezielter Biozide eingesetzt werden, um so geringer sind Mittelaufwand und evtl. Belastungen für Mensch, Tier und Umwelt.

Manchmal erfordern Schädlingsart, Raumgröße und Raumnutzung flächendeckende Bekämpfungsmethoden - man kann auch zwischen aktiven und passiven Bekämpfungsmethoden unterscheiden.

Bei der aktiven Methode wird das Biozid direkt zum Schädling gebracht (Nebeln, Sprühen, Spritzen). Der Erfolg ist im allgemeinen rasch sichtbar. Bei passiven Methoden hingegen muß der Schädling zum Biozid kommen (Flächenbelag, Streumittel, Köder usw.). Der Erfolg stellt sich in der Regel verzögert ein.

Beide Methoden sind kombinierbar. Beispiele: Erst Barriere-Behandlung mit einem dauerwirksamen Biozid (Detmol-Konzentrate oder insektizide Lacke), anschließend Vernebeln eines Biozides mit Austreibeeffekt. Oder: Aufspüren des Schabenverstecks, dann gezielte Bekämpfung mit einem dauerwirksamen Biozid (Detmol oder SchwabEX).

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.